top of page

Di., 30. Nov.

|

Online

Alltagsrassismus. Wenn es gar nicht böse gemeint war...

Inzwischen hat die Diskussion über Mikroaggressionen gegenüber gesellschaftlichen Minderheiten die wissenschaftliche Fachwelt erreicht. Wie nun bilden sich Alltagsrassismen im pädagogischen Alltag ab und welche Handlungsoptionen bieten sich damit umzugehen?

Vielen Dank, Deine Anmeldung ist abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Alltagsrassismus. Wenn es gar nicht böse gemeint war...
Alltagsrassismus. Wenn es gar nicht böse gemeint war...

Zeit & Ort

30. Nov. 2021, 17:00 – 18:30

Online

Über die Veranstaltung

Referentin:

Antja Groeneveld

Schwarze Menschen diskriminieren – das machen doch nur Rassist:innen oder Rechtsextreme?

Nicht ganz: Viele Schwarze in Deutschland erleben tagtäglich Rassismus, z.B. in Form von rassistischer Sprache, rassistischen Witzen, Benachteiligung bei der Wohnungssuche und bei Bewerbungen. Inzwischen hat die Diskussion über -Mikroaggressionen- die Menschen erleben, die in einer weissen Dominanzkultur gesellschaftlich minorisiert werden, die wissenschaftliche Fachwelt erreicht. Andrerseits ist deutlich, dass es nicht immer um bewusste Ausgrenzung und Diskriminierung geht.

Wie nun bilden sich Alltagsrassismen im pädagogischen Alltag ab und welche Handlungsoptionen bieten sich damit umzugehen?

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page